Anna Kantel – To remember something that I have already forgotten

220,00 

Name: To remember something that I have already forgotten
Maße: 50 x 70 cm
Technik: Digitale Fotocollage auf Hahnemühle Photo Rag 308 g/m² mit Handbemalung mit Acryl oder Acryl Details
Jahr: 2021
Auflage: 5 von 5

Der Print wird ohne Rahmen und Passepartout ausgeliefert.

3 vorrätig

Beschreibung

Über die Künstlerin:
Anna Kantel, 1988 in der Lüneburger Heide geboren und aufgewachsen, lebt und arbeitet seit 10 Jahren in Hamburg. 2015 verbrachte Anna durch eine Aneinanderreihung von Zufällen ihren 27. Geburtstag in einer Reißbrettstadt in der südchinesischen Provinz Guangdong. Die dort gesammelten Eindrücke, eine wenige Monate zuvor getätigte Wanderung durch einen hawaiianischen Vulkankrater, sowie Michael Wolf’s “Architecture of Density”, prägten Annas Blick auf die Welt nachhaltig. 2019 schloss Anna ihr Studium an der Hamburger Technischen Kunstschule (HTK) zur Kommunikationsdesignerin ab und arbeitet seitdem in der Werbefilmbranche als Kreativassistentin.
Ihr künstlerischer Schwerpunkt liegt im Bereich Illustration und Fotografie. Auch ihr Interesse an Tattoos und Street Art spiegeln sich oftmals in Annas Arbeiten wider.

Über die Kunst:
Bunt zusammen gewürfelt, vielschichtig, divers.
Altes und Neues das aufeinander aufbaut. Dreckig. Komplex. Verboten.
Der Putz bröckelt doch Neues entsteht auf altem Grund.
Nicht nur vor und auf den Fassaden St.Paulis, sondern auch dahinter.
Sich fragen was wohl hinter dem verhangenen Fenster von statten geht. In einem Konstrukt das alt-bekannte erkennen, vielleicht sogar etwas wiedererkennen: To remember something that I have already forgotten.

Logo Millerntor Gallery
Logo Viva con Agua
Logo Goldeimer
Logo welt hunger hilfe
Back to top