Lerke Nennemann – Untitled

380,00 

Name: Untitled
Maße: 42 x 59 cm
Technik: Acrylfarbe auf Papier
Jahr: 2021
Auflage: 1 von 1

Der Rahmen ist nicht Teil des Kaufgeschäftes – es bestehen bei Auslieferung keine Ansprüche auf die Qualität und den Zustand des Rahmens.

1 vorrätig

Beschreibung

Über die Künstlerin:
Lerke Nennemann ist eine deutsche Künstlerin, die in Hamburg geboren und ausgewachsen ist. Seit 2020 lebt und arbeitet sie in Berlin.

Mit ihrer Kunst erkundet sie die dynamische Beziehung zwischen Form, Farbe, Proportion und Struktur. Ihre frischen, abstrakten Kompositionen reflektieren nicht nur ihre Faszination für die Interaktion von Farben, sondern auch ihre Bewunderung für den abstrakten Expressionismus der Modernen Malerei, der sich in ihren Arbeiten widerspiegelt und diese stark beeinflusst.

In ihren Werken verarbeitet sie Gefühle und Lebenserfahrungen, die sie in Farben und Formen herunterbricht, um ihre Art zu sehen darzustellen. Dabei geht es ihr allerdings nicht darum, den/die Betrachter/in zur Interpretation ihrer Werke anzuregen. Aus ihrer Sicht sind die Gedanken und Gefühle des Künstlers/ der Künstlerin nicht wichtig. Ihre Absicht ist es, dem/der Betrachter/in eine innere Reflexion zu ermöglichen; seine/ihre persönliche Perspektive.

Ihre Werke bestehen hauptsächlich aus abstrakten Gemälden auf großformatigen Leinwänden, sowie kleineren Studien auf Papier. Einige Arbeiten sind bis ins Detail geplant und konzeptioniert, andere entstehen aus Impulsen heraus und lassen Raum für Spontaneität und Zufall. Es ist auch die Freude am Experimentieren, die ihre Arbeit vorantreibt und ihr immer wieder neue Möglichkeiten eröffnet, ihre Kreativität auszudrücken.

Über die Kunst:
Das Werk setzt sich mit dem Kontrast zwischen der persönlichen Beziehung der Künstlerin und der Perspektive vieler Außenstehender zu dem Stadtteil St. Pauli auseinander. Die Bildaufteilung ist dabei von der Form des Stadtteils St. Paulis inspiriert und an das Eisbergmodell angelehnt.

Der schwarze Teil des Bildes stellt die Perspektive vieler Außenstehender dar, die St. Pauli als einen dunklen und hedonistischen Ort sehen. Der Teil, der darunterliegt, ist der Teil, der die persönliche Beziehung der Künstlerin repräsentiert – ein buntes Viertel mit viel Gemeinschaftsgefühl. Die vielen verschiedenen Formen und Farben, die eng aneinander liegen und aufeinander aufbauen, symbolisieren dabei die Vielfalt St. Paulis und spiegeln die lebendige Gemeinschaft und den starken Zusammenhalt der Bewohner dieses Stadtteils wieder.

Logo Millerntor Gallery
Logo Viva con Agua
Logo Goldeimer
Logo welt hunger hilfe
Back to top